Wir leben im Zeitalter des explosionsartigen Anstiegs von Content - und es ist kein Ende in Sicht. In einer Umfrage von IDC gaben 85 Prozent aller Marketingexperten an, dass sie unter Druck stünden, mehr Assets zu erstellen, während 71 Prozent sagten, dass sie heute zehnmal so viele Assets erstellten als noch vor einigen Jahren.

Heute steht Skalierbarkeit im Mittelpunkt eines zukunftssicheren DAM. Dieses Jahr enthielt die Bewertung von Nuxeo als Strong Performer in The Forrester Wave(tm): Digitales Asset-Management für Kundenerfahrungen, 2. Quartal 2018 eine Teilbewertung, die sich auf die relative Skalierbarkeit verschiedener DAM-Produkte konzentrierte. Welches Ergebnis wurde für die Skalierbarkeit von Nuxeo errechnet?


Auf Grundlage der objektiven Bewertungskriterien von Forrester war Nuxeo einer der Anbieter, die im Bereich Skalierbarkeit wegen “überlegener Möglichkeiten” im Vergleich zu anderen bewerteten Technologien mit der Bestnote von 5,0 bewertet wurden. Forrester vergab die Note 5 ausschließlich an Unternehmen mit einem System, das mindestens 500.000 Assets verwalten kann.

500.000 hört sich nach sehr viel an. Aber wir von Nuxeo wissen, dass das “sehr viel” von heute bereits morgen “viel zu wenig” bedeuten kann. Deshalb ist unsere Architektur darauf ausgelegt, mehr als 500.000 zu bewältigen. Viel mehr - nämlich mindestens eine Milliarde Assets.

Um Ihnen eine Vorstellung vom Unterschied zu geben, vergleichen wir die 500.000 Assets von Forrester mit einem unglaublichen Treffer im Baseballstadion der Yankees (nehmen wir den 145 Meter-Treffer zum Homerun von Raul Ibanez 2009, der noch immer den Stadionrekord darstellt).

Nuxeo fliegt zweitausend Mal weiter. Wenn dieser Ball zum Homerun 2.000 Mal weiter gegangen wäre, wäre er fast 300 Kilometer weit geflogen. Das ist mehr als ein Volltreffer - der Ball wäre bis in den Fenway Park nach Boston geflogen.

Schnelle Skalierbarkeit

Darüber hinaus erfolgt die Verwaltung dieser Assets mit hoher Geschwindigkeit. Selbst bei einer Milliarde Assets stellt Ihnen das DAM von Nuxeo mit Suchzeiten im Bereich von Millisekunden Content im Handumdrehen zur Verfügung.

Wir kann dies funktionieren? Stellen Sie sich ein Bild in einem DAM-System vor, das komplexe Nutzungsrechte und andere komplizierte Metadaten besitzt - insgesamt hunderte von Feldern. Die Felder stellen nicht nur zusammenhanglose Datenelemente dar. Sie bestehen aus Überschneidungen zwischen Gruppen, die unabhängig voneinander für ein bestimmtes Asset festgelegt wurden: “Rechte für die USA”, “relevante Felder für Videodateien”, “Details über Kampagnen”.

Diese komplexen Beziehungen zwischen Feldern müssen auf komplizierte Art und Weise verknüpft oder zusammengefügt werden. Der Umfang an Verknüpfungen hat massive negative Auswirkungen auf die Performance, wenn eine herkömmliche Datenbanktechnologie (SQL) verwendet wird. Durch die Verwendung von MongoDB anstelle von SQL kann die Nuxeo Platform diese komplizierten, sich überschneidenden Beziehungen ohne Verzögerungen oder andere negative Auswirkungen auf die Performance handhaben.

Um zurück zu unserem Vergleich zu kommen: Stellen Sie sich vor, Sie reisen selbst vom Yankee Stadium zum Fenway Park. Die Verwendung einer traditionellen SQL-Datenbank entspricht der Fahrt auf der Interstate 95 im Berufsverkehr: Viele einzelne Fahrzeuge agieren auf unterschiedlichste Weise und verursachen dichten Verkehr, weshalb Sie erst sechs Stunden später ankommen.

Wir hatten Kunden, die Systeme mit Wartezeiten von 10 Sekunden oder mehr bei jeder Suchanfrage verwendeten, bevor Sie auf Nuxeo umstiegen. Wartezeiten von jeweils 10-15 Sekunden summieren sich und führen zu Frustrationen in Ihrem Team, Ablenkungen durch die Ausführung anderer Arbeiten während der Wartezeiten oder am schlimmsten, die völlige Ablehnung des DAM.

Nuxeo funktioniert wie ein Hyperloop von Elon Musk, der mithilfe modernster Technologien Verkehrsprobleme umgeht. Anstelle von 10-15 Sekunden dauert es jetzt nur noch eine Zehntelsekunde, bis Sie die Ergebnisse einer Suchanfrage erhalten. Das bedeutet eine Zeitersparnis von 99 % - als würden Sie die sechsstündige Reise von New York nach Boston mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h in einen 3-Minuten-Trip mit fünffacher Schallgeschwindigkeit verwandeln.

Mithilfe von Nuxeo ist auch die Dateivorschau schnell und skalierbar. Die Plattform kann problemlos 1 TB ProRes 4444XQ Videos verarbeiten und in eine H.264 Vorschau transkodieren, oder 20 GB PSB-Dateien mit 38 Milliarden Pixeln in eine .jpg Vorschau umwandeln.

Geschwindigkeit ist außerdem ein wichtiger Faktor bei der Übertragung von Dateien: Lange Übertragungszeiten können die Produktivität Ihrer Mitarbeiter deutlich einschränken. Mit Nuxeo Edge Cache konnten Kunden Ihre Downloadzeiten um 95 % und die Nutzung der Bandbreiten um 90 % verringern.

Skalierung für die Zukunft

Vor 20 Jahren waren digitale Assets im Wesentlichen auf Dokumente und Bilddateien beschränkt. Rich Media gab es damals kaum. Seither hat sich nicht nur die Art der Inhalte verändert, sondern vor allem der Umfang, sowohl bei der Dateigröße als auch bei der Komplexität der Metadaten.

Zu Beginn des Jahrtausends wurden selbst digitale Fotos nur von wenigen Unternehmen genutzt - digitale Asset kamen vor allem in Form von Bildern und etwas größeren Flash-Animationen ins Spiel. Mit dem Start von YouTube 2005 begann jedoch das Zeitalter digitaler Videos On-demand.

Video-Content sorgte im Vergleich zu Bildern und Dokumenten für eine riesige Zunahme bei der Dateigröße und stellte eine größere Herausforderung bei der Suche dar. Mit dem explosionsartigen Anstieg an Videos, die für jedes Unternehmen erstellt wurden, wurden Metadaten wichtiger als je zuvor.

Die Dateigrößen waren bereits jetzt größer, als manche veraltete Technologie verarbeiten konnten, aber Content verändert sich und wuchs weiter. HD Video war eine Technologie, die zunächst nur von einigen Fernsehanstalten genutzt wurde, entwickelte sich jedoch schnell zum Standard, den die Kunden erwarteten. Weit verbreitetes Breitband-Internet (und später High-speed Mobilfunknetzwerke) bedeuteten, dass HD-Videos öfter als je zuvor verwendet und auf mehr Geräten mit höherer Auflösung angezeigt werden konnte.

Es ist heutzutage nicht ungewöhnlich, dass Kunden von Nuxeo viele Mediadateien besitzen, die mehrere Gigabyte umfassen - eine Situation, die für die Mehrzahl der Unternehmen selbst vor einem Jahrzehnt noch undenkbar gewesen wäre.

Niemand weiß, wie der nächste große Trend im Bereich Content aussehen wird, aber man kann davon ausgehen, dass die Dateien groß sein werden. In einem Jahrzehnt wird möglicherweise von Unternehmen erwartet, dass sie terabytegroße Dateien verwenden, um multisensorische Virtual Reality-Erfahrungen zu erzeugen, oder detailgetreue Modelle ihrer Geschäfte besitzen, um das Einkaufen ohne Kasse zu ermöglichen. Die Möglichkeiten sind endlos, weshalb es so wichtig ist, einen Anbieter auszuwählen, dessen Technologie mit den Veränderungen in der DAM-Landschaft Schritt halten kann.