Alles, was Sie über "Web UI" wissen müssen


Fri 16 December 2016 Von Alain Escaffre

Wir haben soeben die Nuxeo Platform LTS 2016 mit der Beta-Version unserer neuen Web-Benutzeroberfläche mit dem Namen Web UI herausgebracht und sind ziemlich begeistert! Dieses Jahr haben wir mit der Implementierung eines völlig neuen Webclients für die Nuxeo Platform mit dem Namen "Web UI" begonnen. Unser Ziel ist es, die technologischen Komponenten (Polymer, Web Components) neu zu nutzen und einen völlig neuen Asset Manager zu erstellen, der das Nutzererlebnis in eine neue Dimension bringt. Mit dieser Beta-Version sind wir diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. Die endgültige Freigabe von Web UI 1.0 ist für Anfang April geplant. Sie wird mit LTS 2016 kompatibel sein.

Um von der Beta-Version auf Web UI 1.0 zu wechseln, sind im Wesentlichen noch folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Implementierung einiger erforderlicher Add-ons: Nuxeo Spreadsheet, Nuxeo Template Rendering und Nuxeo CSV Importer
  • Abschluss der Implementierung des Studio View Designer, einer Reihe neuer Studio-Editoren zur Anpassung von Web UI-Formularen und Zusammenstellung von Nuxeo Elements zur Anpassung der Web UI.

Sie können die Version Web UI 0.8.0 bereits testen, die im Nuxeo LTS 2016 Installationsassistent zur Verfügung steht.. Implementierte Funktionen umfassen:

  • Repositorynavigation
  • Contenterfassung, einschließlich eines völlig neuen Batchmodus
  • Contentvorschau, Bearbeitung von Metadaten
  • Suchfunktion
  • Dokumentlisten (auch als "Queues" bekannt)
  • Workflows
  • Sammlungen

Web-UI
Web UI

Navigieren und Suchen in einem äußerst umfangreichen Repository funktioniert jetzt rasend schnell! Sie können die Web-UI hier in der Benutzerdemo/Demoversion testen.

Ihre Fragen

Wir haben bereits einige Fragen zur UI beantwortet, die Sie möglicherweise haben:

Wird Web UI durch LTS 2016 unterstützt werden?
Ja. Sobald das Web UI 1.0 Paket freigegeben ist, wird es durch Hotfixes unterstützt.

Gibt es eine Dokumentation, wie Web-UI angepasst werden kann?
Die Dokumentation wird diesen Monat geschrieben und wird vor Ende Dezember hier verfügbar sein.

Kann ich bereits jetzt ein Projekt mit Web UI beginnen?
Die Implementierung von Web UI dauert noch an, ist jedoch stabil. Sie können also bereits jetzt ein Projekt starten. Wir empfehlen Ihnen, dies mit Hilfe unseres Beraterteams durchzuführen, da Nuxeo Studio und die Dokumentation noch nicht auf der Web UI zur Verfügung stehen (dies wird jedoch in den nächsten Wochen erfolgen).

Werden sowohl JSF- als auch Web UI-Anwendungen behandelt?
Die wichtigsten Asset Management-Funktionen wurden auf Web UI übertragen: Navigation, Suche, Versionierung, Erstellen, Hochladen, Vorschau, Workflow, Verwaltung komplexer Metadaten, Sammlungen, Renditions, DAM usw. Jedoch wurden noch nicht alle Plug-ins migriert. Dies geschieht schrittweise abhängig von den Anfragen unserer Kunden und potenziellen Geschäftspartner.

Mit dieser Tabelle können Sie die wichtigsten Funktionen der beiden Anwendungen vergleichen. Eine Liste der Plug-ins, die auf Web UI übertragen wurden, finden Sie außerdem im Web UI Marketplace in der Kategorie "Web UI".

Wird JSF UI weiterhin unterstützt?
Ja, JSF UI in LTS 2016 wird weitere drei Jahre lang bis Ende 2019 unterstützt. JSF UI wird nächstes Jahr auslaufen, weshalb es ab LTS 2017 keine weiteren Bug Fixes geben wird.

Kann ich beide Webanwendungen auf dem gleichen Nuxeo Server nutzen?
Ja, Sie müssen lediglich beide Pakete installieren. Das Paketmanagementsystem wurde aktualisiert und stellt fest, ob keine, eine oder zwei dieser Anwendungen installiert wurden, damit zusätzliche Add-ons in den entsprechenden Modulen installiert werden können.

Was kann in Studio angepasst werden?
Der Web UI-Satz an Studio-Editoren wird unter dem Namen "View Designer" zusammengefasst. Dies soll Ihnen die Möglichkeit geben, HTML-Dateien direkt zu bearbeiten und sämtliche zwischenliegende Metamodelle wegzulassen, um damit die Anlaufzeit für Entwicklerteams zu verkürzen und Ihnen mehr Möglichkeiten für Implementierungen zu geben. Formulare können weiterhin optisch durch Ziehen und Ablegen von Nuxeo Elements bearbeitet werden, Sie können aber auch auf HTML-Quellen wechseln, um Ihre Seite genauer anzupassen. Die meisten Bestandteile der Web-UI-App können angepasst werden. Dazu zählen:

  • Menüeinträge links
  • Dokumentähnliche Formulare
  • Workflowformulare
  • Neue Dokument-Pills (offiziell als Tabs bekannt)
  • Suchmasken, Dokumentlisten, Datentabellen
  • Aktionen

Werde ich eine einfache Möglichkeit in Studio erhalten, von JSF UI auf Web UI zu migrieren?
Für einfache Anpassungen, die Standardwidgets und Layoutfunktionen ohne erweiterte Filtervoreinstellungen verwendet haben, lautet die Antwort Ja. Wir werden demnächst Tools und Optionen zur einfachen Migration in Studio bereitstellen. Sollte Ihre Anpassung mit Hilfe spezifischer XHTML-Vorlagen und EL-Expressions erstellt sein, um Anzeigeregeln auszudrücken, ist die Migration eventuell nicht automatisch möglich. Sie müssen Ihre Formulare manuell übertragen, da wir nicht wissen können, was in Ihren angepassten XHTML-Dateien implementiert wurde, und serverseitig bewertete EL-Expressions besitzen möglicherweise nicht den gleichen Kontext wie jene auf der Clientseite.

Wie sieht der Fahrplan und der Release-Zyklus für Web UI aus?
Der Fahrplan besteht praktisch aus drei Teilen:

  • Weitere Übertragung einiger Add-ons
  • Weitere Verbesserung der Nutzererfahrung beim Browsen. Ziel ist es, den produktivsten und effizientesten Asset-Manager auf dem Markt bereitzustellen.
  • Hinzufügen neuer technischer Möglichkeiten wie Polling.

Dies kann zu einem unabhängigen Release-Zyklus von Web UI führen, das als eigenständiges Produkt mit einer festgelegten Abhängigkeit einer vorgegebenen Version der Plattform (etwa LTS 2016) existieren würde. Eine endgültige Entscheidung wurde jedoch noch nicht getroffen! Bugs werden im jedem Fall in Web-UI durch Hot Fixes beseitigt.


Etikettiert: Nuxeo UI, Nuxeo Platform, Insight