Gartner veröffentlichte vor kurzem den Market Guide 2018 für digitales Asset-Management als Ressource, die Unternehmen bei der Festlegung wichtiger Anforderungen an ihre Lösungen für digitales Asset-Management (DAM) unterstützt. Der Bericht soll Organisationen dabei helfen, sich auf diesem komplexen und stetig wachsenden Markt zurechtzufinden.

Wir freuen uns darüber bekannt geben zu können, dass Nuxeo unter den gerade einmal 20 im Bericht genannten Angeboten geführt wurde.

Der wachstumsfreudige Markt für digitales Asset-Management

Die Nennung im Gartner Market Guide untermauert unsere Position als aufstrebender Partner auf dem wachstumsfreudigen DAM-Markt - denn dass der DAM-Markt rapide wächst, steht ganz außer Frage.

Die Marktführer von heute konzentrieren sich zunehmend auf die Verwaltung von Assets und Skalierung von Inhaltsoptionen und diese Anforderungen führen zu großen Investitionen in DAM-Plattformen.

In einer Gartner-Umfrage unter Entscheidungsträgern im Bereich Marketing, die Ende 2017 durchgeführt wurde, nannten Teilnehmer Inhaltserstellung und -verwaltung als die beiden wichtigsten digitalen Schwerpunkte für das Jahr 2018. In der Umfrage berichteten führende Marketingexperten, dass 7,4 % ihres Marketingbudgets 2017 für die Erstellung von Inhalten aufgewendet wurden. Außerdem beobachtete Gartner von 2016 bis 2017 laut Gartner Market Guide eine “Verdreifachung der Anfragen über digitales Asset-Management durch Marktführer. Im ersten Quartal 2018 setzte sich dieser Trend fort, in diesem Zeitraum gingen fast doppelt so viele Anfragen wie im ersten Quartal 2017 ein.”

Ergebnisse des Market Guide 2018 für DAM

Gartner wies im Market Guide 2018 für digitales Asset-Management auf mehrere Bedürfnisse und Antriebsfaktoren hin, die sich auf das DAM-Segment auswirken, darunter:

  • Die Notwendigkeit einer besseren Inhalts-Asset-Verwaltung wird immer dringender, hauptsächlich aufgrund zunehmend visueller Marketingerfahrungen, dem Experimentieren mit neuen Formaten und dem Streben nach einer skalierten Personalisierung in Echtzeit über alle Kanäle hinweg.
  • DAM-Lösungen müssen zahlreiche Anwendungsszenarien, Implementierungsoptionen und Bereitstellungsskalierungen unterstützen können, sodass Marketingexperten klar festlegen müssen, was ihre DAM-Plattformen können müssen.
  • Mit im Marketing zunehmend unerlässlichem DAM bemühen sich Anbieter um Integrationen und versuchen gleichzeitig, eigene native Funktionen einzubetten. Somit nähern sich Funktionen verschiedener Systeme immer mehr aneinander an, gleichzeitig kommt es jedoch auch zu mehr Überschneidungen und komplexeren Lösungen. Es entsteht also eine Produktlandschaft, die für Marketingexperten immer schwerer zu überblicken ist.

Gartner Market Guide für DAM

Wir sind überzeugt, dass wir im Market Guide genannt wurden, da unsere Plattform im Bereich Asset-Speicherung hochgradig flexibel ist und in vielen Umgebungen bereitgestellt werden kann, darunter mit Cloud-Speicherdiensten, Netzwerkservern und Unternehmens-Dateifreigabesystemen. Dank dieser Flexibilität ist Nuxeo dazu in der Lage, zu einem Meta-Layer für alle Inhalts-Repositorys zu werden und die Suche und das Abrufen von Assets zu ermöglichen, ohne dass diese hierzu massenhaft verarbeitet werden müssten.

Halten Sie sich über den DAM-Markt auf dem Laufenden und lesen Sie hier den Gartner Market Guide 2018 für digitales Asset-Management - unser Geschenk an Sie.

Wir sind stolz auf diese offizielle Anerkennung und glauben daran, dass der Bericht das bestätigt, was wir auf dem Markt beobachten: Unternehmen sind auf der Suche nach DAM-Lösungen, die sich an ihre Arbeitsweise anpassen, nicht umgekehrt. Wir möchten auch weiterhin unseren Marktanteil im Bereich digitales Asset-Management ausbauen, da Unternehmen moderne, flexible und hochgradig skalierbare Lösungen benötigen, die die Zusammenarbeit verbessern und Innovation fördern, ohne dabei überflüssigen Aufwand betreiben zu müssen.


Quelle: Gartner “Market Guide for Digital Asset Management” von Bryan Yeager, 4. Juni 2018

Rechtlicher Hinweis:
Gartner wirbt für keine der in seinen wissenschaftlichen Veröffentlichungen enthaltenen Anbieter, Produkte oder Dienste und rät Technologieanwendern nicht, sich ausschließlich auf die höchstplatzierten Anbieter festzulegen. Die wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Gartner spiegeln die Meinungen von Gartner wider und sollten nicht als Fakten ausgelegt werden. Gartner übernimmt für die vorliegende Untersuchung keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, und schließt jegliche Zusicherung der handelsüblichen Qualität oder der Eignung für einen bestimmten Zweck aus.