Wir als Unternehmen bemühen uns stets darum, die neuesten Tools und Technologien in allen Bereichen unserer Plattform zu unterstützen. Tatsächlich wurde unsere Plattform sogar eigens zu diesem Zweck entworfen!

Nuxeo WebUI

Dieser Grundsatz führte zu unserer Entscheidung, dass die Nuxeo WebUI in Zukunft nur noch moderne Browser unterstützen wird. Wir sind der Überzeugung, dass wir somit bessere Schnittstellen erzeugen, das bestmögliche Benutzererlebnis bereitstellen und es uns selbst ermöglichen können, unsere Vision umzusetzen, nach der wir Standards für Webkomponenten unterstützen möchten.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, ab LTS 2017 die Unterstützung von IE11 einzustellen und uns stattdessen darauf zu konzentrieren, das Nuxeo-Erlebnis in anderen häufig genutzten Browsern zu optimieren.

“Warum wird IE11 künftig nicht mehr unterstützt?”

Nach Veröffentlichung der Version Nuxeo LTS 2017 verbrachten wir sehr viel Zeit damit, Fehler zu beheben und die Leistung in IE11 zu optimieren. Wir kamen zu dem Schluss, dass IE11 unsere Anforderungen aufgrund der langsamen Schnittstellen und Probleme mit der Benutzeroberfläche nicht erfüllt - diese Probleme können wir leider nicht selbst beheben.

Wir möchten gewährleisten können, dass unsere Kunden die bestmögliche Nuxeo-Nutzererfahrung haben, und kamen somit zu dem Schluss, dass wir IE11 künftig nicht mehr unterstützen werden.

Keine Sorge, wir helfen Ihnen!

Wir sind uns bewusst, dass einige unsere Kunden auch weiterhin mit IE11 arbeiten werden. Aus diesem Grund möchten wir diese Kunden dazu aufrufen, weiterhin mit der JSF-Benutzeroberfläche zu arbeiten, die mit dem IE11 kompatibel ist. Neuigkeiten zur JSF-Support-Timeline werden in Kürze veröffentlicht.

Die gute Nachricht ist, dass wir somit in der Lage sind, uns auf die Verbesserung der WebUI-Leistung in anderen Browsern sowie auf andere Kernbereiche unserer Roadmap zu konzentrieren. Außerdem laufen unsere Kunden so nicht Gefahr, eine qualitativ unterdurchschnittliche Lösung produktiv zu setzen. Unser Ziel ist es, Kunden die bestmögliche Benutzererfahrung bereitzustellen - und dieser Ansatz stand auch bei unserer Entscheidung, IE11 künftig nicht mehr zu unterstützen, im Mittelpunkt.