Der Kulturrat der ersten Völker führte 2003 FirstVoices 1.0 ein, um Tools zur Dokumentation der 34 individuellen Sprachen der indigenen Bevölkerung in der kanadischen Provinz British Columbia zur Verfügung zu stellen. British Columbia ist mit einem Anteil von 60 % an den indigenen Sprachen Kanadas die Region mit der größten Sprachvielfalt. Jedoch befinden sich die indigenen Sprachen und Dialekte in dieser Provinz in einer Notsituation, da insgesamt weniger als 6000 Menschen sie heute noch beherrschen.

Zwei Lehrer entwickelten das Konzept ursprünglich in einer kleinen Stammesschule und inzwischen dient FirstVoices der Dokumentation von über 60 Sprachen und Dialekten in Kanada, den Vereinigten Staaten und Australien. FirstVoices ist eine Plattform für technisch versierte indigene Jugendliche, die sich mit fließend sprechenden älteren Generationen zusammentun, um deren Sprache für ihre Nachfahren zu bewahren.

FirstVoices und Nuxeo: Übereinstimmung von Technologie und Philosophie

Moderne und sichere Wissensmanagement-Lösung

Die Erfassung indigener Sprachkenntnisse ist das Hauptanliegen von FirstVoices. Die Organisation sammelt diese Kenntnisse vor Ort, indem sie eng mit den Stammesgemeinschaften in ihrem Einzugsgebiet zusammenarbeitet. Das Vorgehen von FirstVoices besteht darin, Trainer in indigene Gemeinschaften zu entsenden, wo diese ein bis zwei Wochen leben. Schulungen können außerdem auch remote durchgeführt werden.

In dieser Zeit vermitteln die Trainer den Sprachenthusiasten vor Ort die neuesten Techniken, mit denen sie Text, Audio, Video, Fotos und andere sprachliche Ressourcen aufnehmen und in die robuste FirstVoices-Online-Datenbank hochladen können.

Wo die Aufzeichnung indigener Sprachen an sich schon komplex zu sein schien, gab es für FirstVoices eine noch größere Herausforderung, als Version 2.0 der internetbasierten Plattform eingeführt werden sollte: Welche Architektur eignete sich für eine zeitgemäße und sichere Betreuung ihrer Gemeinschaften?

Anwenderfreundliche Lösung mit wenig Code

Für effektive Aufzeichnung, Erhalt und Schutz indigener Sprachen, Dialekte und Schriftzeichen benötigte man eine moderne, offene Wissensmanagement-Plattform.

Nuxeo hat unsere Aufmerksamkeit zum einen auf sich gezogen, weil wir die Content-Services-Plattform einfach adaptieren und konfigurieren konnten, sodass sie uns den Erhalt indigener Sprachen ermöglichte - zum anderen fiel uns das Unternehmen durch seinen reinen Open-Source-Ansatz auf. Unsere Organisation glaubt an das philosophische Prinzip “Man stellt Wohlstand zur Schau, indem man ihn verschenkt und Nuxeos offener Ansatz in Sachen Software-Code verkörpert dieses Prinzip.
Dan Nevin, FirstVoices-Berater.

Bei der Konfiguration der Plattform und beim Cloud-Hosting profitierte FirstVoices vom Know-how der Beratungs- und Professional-Services-Teams von Nuxeo, um so den Wissensmanagement-Bedürfnissen der Organisation und der von ihr betreuten Gemeinschaft gerecht zu werden.

Die Interaktion mit Nuxeos Team war von Anfang an großartig. Unsere Termine mit den Beratungs- und Professional-Services-Teams von Nuxeo waren qualitativ hervorragend.
Daniel Yona, FirstVoices-Entwicklungsmanager.

Nuxeo - die Content-Services-Plattform, die FirstVoices antreibt

Schnelle und flexible Lösung

Der Kulturrat der ersten Völker ist in der Lage Nuxeo zu nutzen, um die erfolgreichsten Ansätze und Technologien auszuschöpfen - sowohl jetzt als auch in Zukunft.

Wir fanden mit Nuxeo eine sehr ausgereifte Lösung, die schnell und flexibel war und uns auch erstklassige Leistung brachte. Die Plattform war für die Einführung der Version 2.0 von FirstVoices absolut unerlässlich.

Nuxeo ist eine reine Open-Source-Plattform und das ist uns wichtig. Tatsächlich ist Nuxeo meiner Erfahrung nach eine der wenigen Firmen, deren Produktentwicklung völlig transparent ist. Die Arbeit mit einer offenen Plattform wie Nuxeo hilft uns dabei, den Bevölkerungsgruppen, für die wir verantwortlich sind, unsere Integrität zu beweisen.

Plattformarchitektur für die Sprache von heute und morgen

Nuxeo dient als Plattform für die Speicherung und Verwaltung, den Schutz und Zugriff auf indigene Sprachschätze durch die Gemeinschaften, die FirstVoices betreut.

Zurzeit speichert und verwaltet FirstVoices ungefähr 400.000 Objekte auf der Nuxeo Platform, doch es wird erwartet, dass diese Anzahl weiterhin wächst.

Die Organisation nutzt Nuxeos Workflow-Management-Funktionen, um zu validieren, was eine “minimal überlebensfähige Aufzeichnung” darstellt, um sie dann in FirstVoices zu speichern und zu verwalten.
Mit den Verwaltungsfunktionen von Nuxeo kann FirstVoices den Zugriff auf bestimmte Dateien und Objekte beschränken.

Viele Ausdrücke sind unseren jeweiligen Gemeinschaften heilig, deshalb ist es wichtig, dass sie ihre Sprachdateien und Zugriffsberechtigungen darauf selbst kontrollieren können. In der Entwicklungsphase von FirstVoices 2.0 stellten wir fest, dass Nuxeo in Bezug auf viele wesentliche kulturelle Besonderheiten, die indigenen Gemeinschaften wichtig sind, wie z. B. wo die Kulturgüter gespeichert und wie sie verwaltet werden, die beste Plattform war.
Tracey Herbert, Geschäftsführerin des Kulturrats der ersten Völker (gemeinnützige Organisation, die FirstVoices verwaltet)

Umsetzung eines gewagten Plans für die Verbesserung von FirstVoices.com - dank Nuxeo

Nachdem Version 2.0 von FirstVoices nun livegeschaltet ist, überlegt die Organisation, wie sie die Nuxeo Platform noch weiter einsetzen kann, um die Verwaltung von und den Zugriff auf Sprachgut zu verbessern.

Wir nutzen wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Leistung, die die Nuxeo Platform uns bringen kann. Wir möchten in Zukunft immer mehr von Nuxeos Angebotspalette nutzen
meint Nevin.

Wir ziehen eine mögliche Nutzung virtueller Computerlaufwerke zur verbesserten Verwaltung umfangreicher Dateien und Inhalte in Erwägung. Auch mobile Anwendungen, die unseren Teams die Aufzeichnung von Sprachgut vor Ort erleichtern, untersuchen wir.

Ohne Nuxeos Hilfe könnten wir die Erhaltung der indigenen Sprachen unserer Gegend nicht so unterstützen, wie wir es gegenwärtig tun
fügt Herbert hinzu.